Skip to main content

Adipositas/Diabetes/Bariatrie


In den meisten westlichen Industrienationen sind mehr als 30% der Menschen übergewichtig. Ab wann ein Übergewicht besteht wird heute am Body-Mass-Index (BMI; Definition: Körpergewicht geteilt durch Körperlänge in Meter im Quadrat; Einheit kg/m2) festgemacht. Bei einem BMI über 35 kg/m2 ist die Lebenserwartung der betroffenen Menschen beträchtlich kürzer.

Krankhaftes Übergewicht kann zu anderen Krankheiten führen, wie Diabetes (Zuckerkrankheit), Fettstoffwechselstörungen (Blutfetterhöhungen), Bluthochdruck, Herz-Gefäss-Krankheiten, Gelenksschäden, Gallensteinen, Krebsleiden, sowie psychischen und sozialen Problemen. Diese Folgekrankheiten können durch eine nachhaltige Gewichtsreduktion erfolgreich behandelt bzw. in ihrer Entstehung verhindert werden. 

Ursachen der Adipositas liegen v.a. in den Genen, einer ungünstigen Ernährung und Mangel an Bewegung.

Ihre Behandlung bei Clarunis

Die bariatrische Chirurgie wird unter Clarunis an den Standorten Claraspital, Universitätsspital Basel, Kantonsspital Aarau und Hôpital du Jura in Delémont angeboten. Komplexe Revisionseingriffe werden ausschliesslich am Claraspital durchgeführt. Ihr/e Hausarzt/ärztin meldet Sie an einem der Standorte an, Sie erhalten einen Fragebogen zugestellt, den wir Sie bitten, komplett ausgefüllt an einen der Strandorte zuzustellen (Ernährungszentrum des Claraspitals oder Klinik für Endokrinologie des Universitätsspitals, Adressen siehe unter Kontakte). Sobald dieser im Zentrum angekommen ist, erhalten Sie ein Aufgebot für einen ersten Sprechstundentermin.

Der Stoffwechsel- und Ernährungsspezialist, die Ernährungsberaterin, der Psychiater oder Psychologin mit Erfahrung in Essstörungen und letztlich der Chirurg, werden in die Entscheidung miteinbezogen, ob eine Operation für Sie in Frage kommt. Diese ersten Abklärungen erfordern mindestens einen halben Tag. Die Resultate und der Entscheid über das weitere Vorgehen werden mit Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt besprochen. Anschliessend wird gemeinsam mit dem Chirurgen entschieden, welche Operation für Sie in Frage kommt. 
 

Informationbroschüre Patienten Adipositas

  • Konservative Behandlungsmethoden wie Ernährungsumstellung, Medikamente, Bewegungstherapie, etc. sind wichtige Bestandteile der Behandlung von Übergewicht, häufig aber nur vorübergehend wirksam. 
  • Chirurgische Verfahren sind bei der Mehrzahl der Patienten dauerhaft wirksam. Sie führen, abgesehen von der Gewichtsabnahme, auch zu einer Verbesserung bis Heilung der Folgekrankheiten und letztlich auch zu einer gesteigerten Lebensqualität und Lebenserwartung. Um diese günstige Wirkung nach einer Operation zu erzielen, sind die Operationen als Teil eines Gesamtprogrammes zur Behandlung des Übergewichtes zu betrachten, d.h. es ist eine individuelle Abklärung, Vorbereitung, sowie eine lebenslange Nachsorge nötig. Die Wahl des idealen Operationszeitpunktes wird ebenso individuell festgelegt.  

Entsprechend den gültigen Richtlinien (www.smob.ch) müssen Sie die folgenden Kriterien erfüllen, damit die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden: 

  1. BMI über 35 kg/m2
  2. Sie sind bereit, Ihre Essgewohnheiten umfänglich zu verändern und dauerhaft an ambulanten Kontrollen teilzunehmen und nach Ihren Möglichkeiten Ihre Bewegung zu steigern
  3. Eine zweijährige anerkannte Therapie zur Gewichtsreduktion war erfolglos (bei BMI >50 kg/m2 1 Jahr)

Die Operation darf nur an einem Spital durchgeführt werden, das über ein interdisziplinäres Team mit der notwendigen Erfahrung verfügt und die Behandlung nach den aktuell gültigen Richtlinien durchführt (www.smob.ch). Die Behandlung unterliegt strengen Qualitätskriterien. Je nach Erfahrung der jeweiligen Spitäler wird zwischen Primär- und Referenzzentren unterschieden. Das Claraspital und das Universitätsspital Basel sind ein Referenzzentrum.Das Claraspital erfüllt zusätzlich die Kriterien eines europäischen «centre of excellence». Das Hôpital du Jura in Delémont und das Kantonsspital Aarau sind Primärzentren

Referenzzentrum für bariatrische und metabole Chirurgie

Das Claraspital hat sich als Referenzzentrum visitieren lassen und ist damit das zweite Spital in der Schweiz, in dem die Swiss Society for the Study of Morbid Obesity and Metabolic Disorders (SMOB) ein Audit vor Ort durchgeführt hat. 

Der Status «Referenzzentrum für bariatrische und metabole Chirurgie» ist in der Schweiz die höchste Auszeichnung auf dem Gebiet und erfordert seitens der SMOB die Erfüllung eines umfangreichen Anforderungskatalogs, der beinhaltet:

  • die interdisziplinäre Zusammensetzung des behandelnden Teams
  • eine ausreichende Zahl an behandelten Patienten (Fallzahlen)
  • Möglichkeit, hochkomplexe Revisionseingriffe, aber auch bariatrische Routineeingriffe bei multimorbiden  Patienten durchführen zu können

Erfahrung und weltweit anerkannte Forschung

Clarunis ist das grösste Zentrum für bariatrische Chirurgie in der Nordwestschweiz. Am Standort Claraspital, Referenzzentrum für bariatrische und metabole Chirurgie, wurden in diesem Zeitraum über 3000 bariatrische Operationen und am Standort Unispital über 1000 Operationen durchgeführt. Seit vielen Jahren erfolgt die Behandlung des Übergewichts im Rahmen eines interdisziplinären Teams. 


Auch die bariatrische Forschung, die weltweit anerkannt ist, spielt für das Bariatriezentrum eine grosse Rolle. Eine grösstmögliche Nachkontrollrate und Datenerfassung in einer kontinuierlich wachsenden Datenbank ist für wissenschaftliche Forschungszwecke sehr wichtig. Die Entdeckung bestimmter Stoffwechselreaktionen durch Forschende des Claraspitals haben dazu geführt, dass die bariatrische Chirurgie heute nicht mehr nur das Gewicht im Fokus hat, sondern auch die Begleit- und Folgeerkrankungen, allen voran Diabetes, aber auch Fettstoffwechselstörungen wie hohes Cholesterin, hoher Blutdruck und Gefässerkrankungen, Atemprobleme und nicht zuletzt auch psychische Folgekrankheiten.

Das grosse Know-how auf wissenschaftlicher Ebene fliesst direkt in die klinische Behandlung ein – und Erkenntnisse daraus, dank der Mithilfe von Patienten, wieder in die Optimierung der Operationstechniken und weiterer therapeutischer Ansätze, die die Behandlung letztlich sicherer und effektiver werden lassen. Mehrmals im Jahr finden internationale Workshops zu komplexen bariatrischen Eingriffen statt, was neben der Forschung zur Auszeichnung zum «European Centre of Excellence for Bariatric Surgery» geführt hat.
 

Unsere Mitarbeitenden

Erhalten Sie eine Übersicht über die Bariatrie-Experten. Die Bariatrie ist eine multidisziplinäre Fachrichtung zur Diagnose und individualisierten Behandlung der chronischen Krankheit Adipositas. Im Clarunis Universitäres Bauchzentrum Basel werden Sie im Rahmen der Sprechstunde über eine mögliche operative Therapie des krankhaften Übergewichtes informiert.