Skip to main content

Leber

 

Die Leber ist rund 1500 Gramm schwer und findet sich im rechten Oberbauch. Ihre Aufgaben sind mannigfaltig, unter anderem natürlich zentral bei der Verdauung (Galleproduktion), im Zucker- und Fettstoffwechsel sowie bei der Entgiftung.

Da praktisch alles Blut aus dem Darm durch die Leber zurückfliesst, finden sich hier auch häufig zuerst Metastasen von Dickdarmkrebs.

Auch Patienten mit Leberzirrhose und deren Folgen stehen im Fokus der Hepatologie.

Symptome / Diagnose

Häufig werden zufällig erhöhte Leberwerte im Blut festgestellt. Müdigkeit ist ein typisches Symptom einer Leberentzündung. Eine Gelbsucht (Ikterus) ist ein klares Zeichen zum Beispiel einer infektiösen Hepatitis oder einer Abflussstörung der Gallenwege. Zur Abklärung wird immer zuerst eine Ultraschalluntersuchung und ev. eine Leberbiopsie durchgeführt. Diese Abklärungen werden häufig ambulant in der hepatologischen Sprechstunde durchgeführt.

Finden sich im Ultraschall oder mit einer Computertomographie (CT) Herdbefunde (fokale Läsionen) in der Leber, kann ultraschall-gesteuert oder im CT eine Probe aus dem Leberherd entnommen werden.

Chirurgische Behandlung
  • Die Mehrzahl der Lebertumoren sind Ableger von Dickdarmtumoren. Heutzutage gelten auch diese «Tochtergeschwulste» (Metastasen)  als heilbar.
  • Auch primäre Lebertumoren können durch eine chirurgische Resektion vollständig entfernt werden. Durch eine präzise präoperative Diagnostik werden letztere abgeklärt, bevor anschliessend die Resektion von einem Teil der Leber erfolgt. Die Bandbreite reicht dabei von einer kleinen lokalen Excision bis zur erweiterten Hemihepatektomie. Dementsprechend variieren sowohl die Belastung wie auch die Komplikationsrate des Eingriffs. Eine Alternative zur Operation besteht in ausgewählten Fällen in einer Radiofrequenzablation (RFA) oder anderen Massnahmen, die lokal das Tumorgewebe zerstören, die sowohl computertomographisch gesteuert wie auch intraoperativ (in Allgemeinnarkose) durchgeführt werden kann. 
  • Vor der Operation muss die Leberfunktion individuell überprüft werden, um die Funktion der Restleber zu beurteilen. Gelegentlich wird durch eine Vorbehandlung (Embolisation der Pfortader) die Leber «vormodelliert», um die Operation überhaupt zu ermöglichen.
  • Das in unserem Spital zur Verfügung stehende Instrumentarium erfüllt alle Anforderungen der modernen Leberchirurgie. Die intraoperativ durchgeführte Sonographie kommt bei jedem Lebereingriff zur Anwendung.