Skip to main content

Lehre und Forschung

Im Forschungsbereich liegen die Schwerpunkte in der Grundlagenforschung in kolorektaler molekularer Onkologie und in der Hepatologie. Die drei Professuren der Viszeralchirurgie, Gastroenterologie und Hepatologie arbeiten eng verzahnt miteinander und bündeln so die Kräfte in der Forschung und Lehre:

  • Hepatologie: Prof. M. Heim
    • Labor am DBM mit 11 Mitarbeitenden
    • Forschungsschwerpunkte:  Hepatozelluläres Karzinom (MERiC Konsortium: Hall, Christofori, Beerenwinkel, Heim), Innate Immunity, Virushepatitis
  • Gastroenterologie: Prof. J.H. Niess (TTAP)
    • Labor am DBM mit 7 Mitarbeitenden
    • Forschungsschwerpunkte: chronisch, entzündliche Darmerkrankungen
  • Viszeralchirurgie: Prof. M. von Flüe (im Status eines Fachvertreters für die Forschung und Lehre, mit fakultären Rechten und Pflichten)
    • Aufbau einer DBM Forschungsgruppe «Viszeralchirurgie» mit Schwerpunkt gastrointestinale Onkologie
       

Forschungsaktivitäten

  • Metabolische Forschung (Prof. R. Peterli)
    • Klinische mono- und multizenter Studien, translationale Forschung mit lokalen, nationalen und internationalen Netzwerkpartnern
  • Chirurgisch-technische Forschung (Prof. M. von Flüe)
    • Roboter-assistierte Techniken in der hochspezialisierten Viszeralchirurgie, Integration in künstliche Intelligenz
  • Leberzirrhose (PD Christine Bernsmeier)
    • Immunoregulatory Monocytes, immuneparesis in cirrhosis
  • Inflammatory Bowel Disease (PD P. Hruz)
    • MAIT cells in IBD (collaboration with Prof. G. de Libero)
  • Multiple klinische Studien in Gastroenterologie (IBD) und Hepatologie (HCC, Virushepatitis)
     

Grundlagenforschung

Klinische Forschung