Skip to main content

Das Kompetenzzentrum für Viszeralchirurgie, Gastroenterologie und Hepatologie

Clarunis – Universitäres Bauchzentrum Basel ist das gemeinsame Kompetenzzentrum des Claraspitals und des Universitätsspitals für alle Patienten, die auf eine Behandlung im Bauchbereich angewiesen sind.  Clarunis vereint das Fachwissen, die Forschungstätigkeit und die Zahl der behandelten Patienten beider Spitäler, um die Qualität der Diagnose und Behandlung noch weiter steigern und verbessern. Bei Clarunis arbeiten Fachärzte der Gastroenterologie und der Viszeralchirurgie, das Spezialpflegepersonal (Endoskopie, Stomaberatung etc.) sowie die Mitarbeitenden des Case Managements/der Arztsekretariate sehr eng und fachübergreifend mit den Spezialisten und der Pflege der beiden Mutterhäuser zusammen.

Clarunis erbringt an seinen beiden Standorten Claraspital und Universitätsspital Basel eine viszeralchirurgische und gastroenterologische Grundversorgung. Hochspezialisierte Eingriffe, bei denen wissenschaftlich gesichert ist, dass Spitäler und Operateure, welche diese Eingriffe häufig durchführen, eine niedrigere Komplikationsrate und bessere Langzeitergebnisse aufweisen, führt Clarunis jeweils am Standort mit der grösseren Erfahrung durch.
 
Zur hochspezialisierten Viszeralchirurgie gehören:

  • Entfernung der Speiseröhre bei Speiseröhrenkrebs
  • Teilweise oder vollständige Entfernung der Bauchspeicheldrüse bei Karzinom/Entzündung
  • Teilweise oder vollständige Entfernung des Mastdarms, besonders bei Tumoren
  • Eingriffe an der Leber mit Entfernung von Tumoren oder Metastasen
  • Komplexe bariatrische Operationen bei krankhaftem Übergewicht

Hochspezialisierte Oesophagus-, Rektum- und Bariatrie-Eingriffe finden am Claraspital statt, die hochspezialisierte Leberchirurgie am Universitätsspital Basel. Pankreasresektionen werden primär am Claraspital durchgeführt; komplexe Eingriffe z.B. mit Gefässresektion (Einbezug der Gefässchirurgie), primär nicht sicher operable Fälle sowie Patienten, die aus gesundheitlichen Gründen nicht verlegt werden können, am Universitätsspital. 

 

Clarunis Informationsbroschüre